Bundeskongress für Schulpsychologie
PSYCHISCH GESUND IN DIE ZUKUNFT!
11. bis 13.9.2024 in Hamburg

DER BUNDESKONGRESS FÜR SCHULPSYCHOLOGIE -

Ihr Forum für lebendigen Austausch von Erfahrungen und Konzepten - zwischen Wissenschaft und Praxis

Herzlich willkommen zum 25. Bundeskongress für Schulpsychologie vom 11.-13. September 2024 in Hamburg!

Mit dem Kongressmotto "Psychisch gesund in die Zukunft" möchten wir auf die psychischen Belastungen von Kindern und Jugendlichen, aber auch auf die Arbeitssituation von Pädagoginnen und Pädagogen in den Schulen hinweisen. Psychische Gesundheit und Bildung sind die wichtigsten Ressourcen unserer Wissens­gesellschaft. Beide sind gerade in Zeiten von Krisen und gesellschaftlichen Veränderungen von existenzieller Bedeutung. Psychische Gesundheit als Voraussetzung für ­gelingendes und nachhaltiges Lernen und Lehren sichert eine zukunftsfähige Bildung und Gesellschaft. Dazu brauchen Maßnahmen zur Resilienz und psychischen Gesundheit mehr Raum im Schulalltag und im Leben. Diese Forderung steht hinter dem ­Kongressmotto „Psychisch gesund in die Zukunft!“
Schulpsychologie steht für Lernen und Lehren unter bestmöglichen - psychisch ­gesunden - Bedingungen. Hierzu bringt die Schulpsychologie umfassendes Fach- und Systemwissen ein. Der Bundeskongress repräsentiert das große Spektrum der Beratungs- und Unterstützungsangebote der Schulpsychologie. Über 120 Vorträge und Workshops aus Wissenschaft und Praxis stehen Ihnen zur Auswahl.

Besonders freuen wir uns, dass wir für junge Kolleginnen und Kollegen im Vorfeld des Kongresses eine kostenlose Fortbildung, den Jungen Buko, anbieten können.

Wir sind beeindruckt über das große, vielfältige Angebot an Vorträgen und Workshops und laden Sie herzlich zu einem spannenden Kongress und Gedankenaustausch in Hamburg ein.

 

TEILNAHME BUCHEN ab 1.6.2024

Ihre Kongressleitung 

Andrea Spies

Andrea Spies

Vorsitzende der Sektion Schulpsychologie
Schulpsychologin im Saarland

Klaus Seifried

Klaus Seifried

Stellvertretender Vorsitzender der Sektion Schulpsychologie
Schulpsychologiedirektor i.R.

Nina Großmann

Nina Großmann

Stellvertretende Vorsitzende der Sektion Schulpsychologie
Leiterin der Schulpsychologischen Beratungsstelle Ludwigsburg

 

GRUßWORTE

Andrea Spies
Vorsitzende der Sektion Schulpsychologie im BDP e.V.

Andrea Spies

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen in der Schulpsychologie,

In diesem Jahr feiern wir ein Jubiläum: Wir veranstalten zum 25. Mal den Bundeskongress für Schulpsychologie, der vor genau 50 Jahren zum allerersten Mal stattfand - in Westerland auf der Insel Sylt.
Auch im Jubiläumsjahr tagt der Buko im Norden, dieses Mal in Hamburg an der Medical School. Wir freuen uns daher sehr, die Hamburger Schulpsychologie mit vielen Beiträgen präsentieren zu können - unter der Schirmherrschaft der Hamburger Senatorin für Schule und Berufsbildung, Ksenija Bekeris.
Bereits der letzte Bundeskongress im Jahr 2021 stand im Zeichen der Auswirkungen einer Krise ungeahnten Ausmaßes. Drei Jahre später sind wir keineswegs zur Ruhe gekommen. Wir erleben aktuell in den Schulen die schmerzhaften und anhaltenden Auswirkungen vergangener sowie die Reaktionen auf aktuelle Krisen - besonders im Hinblick auf die psychische Gesundheit.
In der Schulpsychologie haben wir die psychische Gesundheit immer im Blick. Die vielen interessanten und fachlich hochstehenden Beiträge zum diesjährigen Kongress belegen dies eindrücklich. Psychische Gesundheit stellt eine wichtige Grundlage für nachhaltige Bildung dar, beide gemeinsam gehören zu den wichtigsten Ressourcen unserer Bildungsgesellschaft. Eine beschädigte psychische Gesundheit im System Schule wirkt sich entsprechend auf Lehren, Lernen, Bildung und Zukunft aus. Der Titel des 25. Bundeskongresses ist daher als Forderung zu verstehen: „Psychisch gesund in die Zukunft!“
Derzeit sprechen viele Menschen von Transformation. Gemeint ist eine tiefgreifende Veränderung und ein damit verbundenes Neu-Denken in allen Bereichen des Lebens, welches uns alle fordert und für die Bewältigung unserer Gegenwart und Zukunft von entscheidender Bedeutung ist. Dem Bereich Schule und Bildung kommt dabei eine zentrale Aufgabe zu. Eine unserer schulpsychologische Kernkompetenzen sowie häufig ein Ziel unserer Beratungen ist die Anpassungsfähigkeit an Veränderungen. Schulpsychologie stellt damit eine wesentliche Expertise für transformative Prozesse im System Schule zur Verfügung.
Den wachsenden Problemen und dem Rufen nach Veränderung antwortet das Bildungssystem meist noch mit den bekannten, starren Strukturen. Diese erweisen sich als zunehmend weniger hilfreich und werden somit selbst zum Problem für Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler. Hier ist auch die Schulpsychologie herausgefordert und betroffen. Ihre vielen Möglichkeiten drohen an dieser Starrheit ins Leere zu laufen bzw. diese indirekt zu stärken.
„Schulpsychologie im Aufbruch“ – so lautet daher das Motto des Buko-Wettbewerbs, zu dem wir Sie herzlich einladen: Schicken Sie uns Ihre Ideen, Ansätze, Konzepte und Projekte, die Schulen dabei begleiten, wirklich neue Wege zu gehen, starre Strukturen zu verlassen und Beziehung vor Inhalt umzusetzen.
Alle, die neu in der Schulpsychologie sind und tiefer in diesen spannenden Arbeitsbereich einsteigen wollen, laden wir ein, den Ideen des Teams des „JUNGEN BUKOS“ zu folgen, das dafür wichtige Inhalte und wertvolle Erfahrungen bereitstellt.
Auch Kopfarbeit und intensiver fachlicher Austausch brauchen Psychohygiene: Entspannung, Spaß, Genuss und Bewegung dürfen auf keinem Buko fehlen. Wir feiern gemeinsam in den historischen Mozartsälen: Der Buko tanzt - in Hamburg!
Im Namen des Vorstandes der Sektion Schulpsychologie lade ich Sie und Euch herzlich ein zur Teilnahme am 25. Bundeskongress für Schulpsychologie nach Hamburg an die Medical School und freue mich auf einen wie immer höchst inspirierenden Austausch!

Andrea Spies
Vorsitzende der Sektion Schulpsychologie im BDP e.V.

DURCHFÜHRUNG / INFOS

Teilnahme buchen

Sie finden alle Informationen sowie den Anmelde-Link auf unserer Seite Anmeldung
Weitere Fragen richten Sie bitte an die Kongressorganisation.

MSHVeranstaltungsorte

KONGRESSORT
MSH 1 - Medical School Hamburg
Am Kaiserkai 1, 20457 Hamburg

ERÖFFNUNG/KEYNOTES
Mittwoch, 11.09.2024, 09:30 bis 12:15 Uhr
LI - Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
Felix-Dahn-Straße 3, 20357 Hamburg

EINSTIMMUNG IN DEN ABSCHLUSS DES KONGRESSES
Freitag, 13.09.2024, 09:00 bis 11:00 Uhr
MSH 2 - Hörsaal „Goldenes Ei“
Am Großen Grasbrook 17, 20457 Hamburg

BUKO-PARTY
Donnerstag, 12.09.2024, ab 19 Uhr:
Mozartsäle
Moorweidenstraße 36, 20146 Hamburg

Freizeitangebote

Hafenrundfahrt
1 Stunde, Mittwoch, 11.9., 17.30
Abfahrt St.Pauli Landungsbrücken
Preis pro Person 22 € (zahlbar auf dem Schiff)

Elbphilharmonie
Plazabesuch, 1 Stunde, Mittwoch, 11.9., 17.30, kostenlos

Hafenrundfahrt   Elbphilharmonie

Übernachtungsmöglichkeiten / Hotels

Hamburg bietet eine Vielzahl von Hotels. Die Reservierung von Zimmerkontingenten zu Vorzugspreisen ist uns diesmal leider nicht gelungen. Wir bitten Sie daher, frühzeitig zu buchen.

Veranstalter

Berufsverband Deutscher
Psychologinnen und Psychologen –
Sektion Schulpsychologie

Mitveranstalter

Medical School Hamburg
University of Applied Science and Medical University
Behörde für Schule in Hamburg

Wissenschaftlicher Beirat

Prof. Dr. Thomas Martens
Professor für Pädagogische Psychologie
MSH Medical School Hamburg
E-Mail: thomas.martens@medicalschool-hamburg.de

Prof. Dr. Gerhard Büttner
Seniorprofessor für Pädagogische Psychologie
Goethe-Universität Frankfurt am Main
E-Mail: buettner@paed.psych.uni-frankfurt.de

Prof. Dr. Caterina Gawrilow
Eberhard Karls Universität Tübingen
Fachbereich Psychologie
E-Mail: caterina.gawrilow@psycho.uni-tuebingen.de

Prof. Dr. Marcus Hasselhorn
Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF)
Professor für Psychologie mit dem Schwerpunkt Bildung und Entwicklung
E-Mail: hasselhorn@dipf.de

Prof. Dr. Ulrike Ravens-Sieberer MPH
Forschungsdirektorin
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Zentrum für Psychosoziale Medizin
Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie,
-psychotherapie und -psychosomatik
E-Mail: ravens-sieberer@uke.de

Dipl-Psych. Klaus Seifried
Schulpsychologiedirektor a.D., Berlin
E-Mail: klaus.seifried@bdp-schulpsychologie.de

Dipl-Psych. Andrea Spies
Schulpsychologin, Saarbrücken
Vorsitzende der Sektion Schulpsychologie
E-Mail: spies@bdp-schulpsychologie.de

KONTAKT

Kongressorganisation

modular Logo
Modular GmbH
Mondstraße 148
48155 Münster
Tel.: +49 251 149 820 52
Fax: +49 251 149 820 59
mobil: +49 179 5930889
E-Mail: kontakt@modular-muenster.de
www.modular-muenster.de

IMPRESSUM

Diese Website wird betrieben von:
Sektion Schulpsychologie im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP).
www.bdp-schulpsychologie.de

Vertretungsberechtigter Vorstand des BDP e.V:
Präsidentin: Dipl.-Psych. Thordis Bethlehem
Vizepräsident: Dipl.-Psych. Ralph Schliewenz
Vizepräsidentin: Dipl.-Psych. Susanne Berwanger
 
Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg
Registernummer: 95 VR 21328 Nz

Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Absatz 2 RStV:
Vorsitzende der Sektion Schulpsychologie: Andrea Spies

Sitz des Verbands:
Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP)
Am Köllnischen Park 2, 10179 Berlin
Telefon: 030 - 2 09 16 66 00
E-Mail: info@bdp-verband.de

Gestaltung und technische Umsetzung:
Grafik-Design: Pauline Denecke
Web-Design/techn. Realisation: Faires Web

Bildnachweis:
Illustration BUKO: © Marina Zlochin – adobe.stock, Skyline: © SimpLine – adobe.stock, Foto MSH: © obs/MSH Medical School Hamburg

Font:
© 2011, Edgar Tolentino and Pablo Impallari
© 2011, Igino Marini, with Reserved Font Names "Dosis". This Font Software is licensed under the SIL Open Font License, Version 1.1.

Bitte beachten Sie:
Auf dieser Seite sind Links zu anderen Seiten im Internet eingefügt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.