Veranstaltungen am MO, 20.09.2021

08.00-08.45 Uhr

Ankommen, Einwählen, Klären technischer Fragen - (technische Einführung)

NN

  
09.00-10.30 Uhr

Eröffnung des Kongresses
Grußworte
Eröffnungsvortrag Prof. Dr. Ulrike Ravens-Sieberer: "Psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in der Coronavirus-Pandemie"
- (Vortrag)

Andrea Spies,
Grant Hendrik Tonne,
Dr. Meltem Avci-Werning,
Prof. Dr. Ulrike Ravens-Sieberer

  
11.00-11.20 Uhr

Vom Aschenputtel zur Märchenfee 2.0: Entwicklungen und Herausforderungen der Schulpsychologie in NRW - (Kurzvortrag)

Dr. Sascha Borchers - Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen

11.00-11.30 Uhr

Das Marburger Modell der professionsbezogenen Beratung – Erste Evaluationsergebnisse aus der zweiten Förderphase - (Kurzvortrag)

Dr. Laura Lübke - Pädagogische Psychologie, Philipps-Universität Marburg & Zentrum für Lehrerbildung Projekt ProPraxis Kirchhain

11.00-12.00 Uhr

Schulpsychologischer Beitrag zur pädagogischen Begabungsdiagnostik - (Vortrag)

Petra Steinheider - Diplom-Psychologin, Psychologiedirektorin i. R. - Kassel

11.00-12.00 Uhr

Diagnostik von Lese-Rechtschreib-Förderung statt LRS-Diagnostik - (Vortrag)

Dipl-Psych Meinrad Kamps - Regionale Schulberatungsstelle Stadt Essen

11.00-12.00 Uhr

Psychologische Beratung und Unterstützung für Schulen
– der niedersächsische Weg
- (Vortrag)

Bernd Deseniß & Arthur Mantel
Niedersächsisches Kultusministerium, Referat 22 – Arbeit und Gesundheit in Schulen und Studienseminaren, Arbeitspsychologie, Suchtberatung, Prävention, CARE

  
11.25-11.45 Uhr

Berufsfeld Schulpsychologie in Deutschland - (Kurzvortrag)

Dr. Alexa von Hagen - Kompetenzzentrum Schulpsychologie Hessen, Frankfurt am Main

  
11.30-12.00 Uhr

Zufriedenheit mit dem Allgemeinen Schulpraktikum und Entwicklung einer förderlichen Begleitstruktur (durch schulische Mentor*innen und Universität) - (Kurzvortrag)

Charlotte Hagenau - Institut für Pädagogische Psychologie, TU Braunschweig

  
11.45-12.00 Uhr

Evaluation der Effekte schulpsychologischer Leistungen: Ein Scoping Review - (Poster)

Dr. Alexa von Hagen - Kompetenzzentrum Schulpsychologie Hessen, Frankfurt am Main

  
13.00-13.45 Uhr

Schulpsychologische Beratung in Schule und Studienseminaren - (Vortrag)

Achim Aschenbach - Regionales Landesamt für Schule und Bildung (RLSB) Lüneburg

13.00-14.00 Uhr

Arbeitspsychologie im Kontext Schule - (Vortrag)

Hagen Schubert - Regionales Landesamt für Schule und Bildung (RLSB) Osnabrück Stabsstelle Arbeit und Gesundheit

13.00-14.30 Uhr

Wie gelingt Lehrkräften die Stressverarbeitung in der Coronazeit mit den exorbitant gestiegenen Anforderungen eigentlich? - (Workshop)

Prof Dr. Marion Tacke - Leibniz-Universität Hannover - Institut für Soziologie

13.00-14.30 Uhr

Hallo, da bin ich!
Professionelle Qualifizierung von (berufs)jungen Schulpsycholog*innen in NRW
- (Workshop)

Dipl-Psych. Cornelia Heinz - Bezirksregierung Arnsberg, Dr. Alexandra Berglez - Bezirksregierung Detmold

13.00-14.30 Uhr

Lerncoaching für Schüler*innen: Den eigenen Lernweg wahrnehmen und gestalten lernen - (Workshop)

Daniel Grötzbach - Otto-Friedrich Universität Bamberg

13.00-14.30 Uhr

Einsatz des ‘Cognitive Abilities Profile‘ Beratungsinstruments zur schulpsychologischen Einschätzung des Lernpotentials von Schüler*innen mit Migrations- und Fluchterfahrungen - (Workshop)

Dr. Alexa von Hagen - Kompetenzzentrum Schulpsychologie Hessen, Frankfurt am Main

13.00-14.30 Uhr

Übergreifende Gewaltprävention und individuelle Förderung sozialer Kompetenzen - (Workshop)

Thomas Gödde & Tanja Honka - Landesstelle Schulpsychologie und Schulpsychologisches Krisenmanagement NRW (LaSP)

  
15.00-15.45 Uhr

NCare: Psychosoziale Beratung in Schulen und Studienseminaren - (Vortrag)

Dr. Christina Uhlmann - Regionales Landesamt für Schule und Bildung (RLSB) Osnabrück, Stabstelle Arbeit und Gesundheit

15.00-16.00 Uhr

Bloß keine Schwäche zeigen? Schulstress, Burnout und motivationale Zielorientierungen bei Jugendlichen - (Vortrag)

Britt Ganteför, Dr. Kirsten Schuchardt & Prof. Dr. Claudia Mähler - Universität Hildesheim

15.00-16.30 Uhr

Systemische Beratungsarbeit im Dreieck Eltern – Schüler*in – Lehrkraft - (Workshop)

Benedikt Joos - Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung, Regionalstelle Schwäbisch Gmünd, Schulpsychologische Beratungsstelle Aalen

15.00-16.30 Uhr

Frisch gestärkt - Selbstfürsorge im Schulalltag - (Workshop)

Lily Schmidt & Ines Kuth - Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Schulpsychologisches und Inklusionspädagogisches Beratungs- und Unterstützungszentrum (SIBUZ) Treptow-Köpenick, Berlin

15.00-16.30 Uhr

Empowerment für Mobbing-Betroffene: Das Aktivierende Betroffenen-Coaching (ABC-Methode). Ein neuer Interventionsansatz (nicht nur) bei Mobbing - (Workshop)

Christian Achnitz - Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung,Regionalstelle Tübingen, Schulpsychologische Beratungsstelle Albstadt, Baden-Würtemberg

  
15.30-16.00 Uhr

Sozialpädagogisches Teamteaching als Intervention für Schulen in herausfordernden Lagen: Erste Ergebnisse einer multimethodischen Evaluationsstudie - (Kurzvortrag)

Dorothea Gläßer - Ernst-Abbe-Hochschule Jena

  
15.45-16.30 Uhr

Suchtberatung für Beschäftigte in Schulen - (Vortrag)

Christina Kuhlmann - Regionales Landesamt für Schule und Bildung (RLSB) Lüneburg, Stabsstelle Arbeit und Gesundheit

  
16.00-16.30 Uhr

Aggressive Verhaltensweisen bei Kindern und Jugendlichen - Grundlagen, Diagnostik und gezielte Interventionen - (Kurzvortrag)

Dr. Alexander Prölß - Schulpsychologischer Dienst an den Staatlichen Schulämtern Bayreuth (Bayern)

  
16.30-17.00 Uhr

Reset-App: Entwicklung, Durchführung und Evaluation eines app-gesteuerten Trainings der Selbstregulation bei Schüler*innen der 6. bis 8. Jahrgangsstufe - (Kurzvortrag)

Margarete Rauch & Katharina Bundscherer-Meierhofer - PINDL-Schulen Regensburg und Schulen der Schulstiftung der Diözese Regensburg in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Psychosomatische Medizin des Universitätsklinikums Regensburg

  
17.00-18.30 Uhr

Zusammenkommen - (After Work)