Strict Standards: Non-static method DB::connect() should not be called statically in /var/www/web56/htdocs/aktuell/buko/2014/db_connection.php on line 14 Strict Standards: Non-static method DB::parseDSN() should not be called statically in /usr/share/php/DB.php on line 520 21. Bundeskongress für Schulpsychologie - Programm

Programm

Tagesstruktur

Dienstag, 11.11.2014
14.00-18.00 Uhr Junger BUKO
18.00 Uhr Mitgliederversammlung der Sektion Schulpsychologie
Mittwoch, 12.11.2014
09.00-12.30 Uhr Fortsetzung Junger BUKO
14.00-15.35 Uhr Parallel stattfindende Workshops und Vorträge
15.30 Uhr Begrüßungskaffee
16.00 Uhr Eröffnung des Kongresses
16.30 Uhr Eröffnungsvortrag
18.00 Uhr Empfang und Stehimbiss - Ausklang des 1.Kongresstages - Get Together - Freizeitangebote im Tagungshaus
Donnerstag, 13.11.2014
09.00-10.30 Uhr Parallel stattfindende Workshops und Vorträge
10.30-11.00 Uhr Kaffeepause
11.00-12.30 Uhr Parallel stattfindende Workshops und Vorträge
12.30-14.00 Uhr Mittagspause mit Imbiss
14.00-15.30 Uhr Parallel stattfindende Workshops und Vorträge
15.30-16.00 Uhr Kaffeepause
16.00-17.30 Uhr Parallel stattfindende Workshops und Vorträge
18.45 Uhr Stadtführung (Anmeldung erforderlich)
20.00 Uhr Gesellschaftsabend mit Büffet, Musik und Tanz – in den Sälen Bernlochner (Landshut)
Freitag, 14.11.2014
09.00-10.30 Uhr Parallel stattfindende Workshops und Vorträge
10.30-11.00 Uhr Kaffeepause
11.00-12.30 Uhr Parallel stattfindende Workshops und Vorträge
12.40 Uhr Abschluss des Kongresses

 

Programmübersicht

(Änderungen vorbehalten)

Dienstag, 11.11.2014
14.00-18.00 Uhr
DI, 11.11.
Junger BUKO

Schulpsychologische Werkzeuge für die Arbeit mit Schulen und Lehrkräften auf dem Weg zur Inklusion – Teamentwicklungs und Supervisionsmethoden

Dipl.-Psych. Marla Consalter & Dipl.-Psych. Hansjuergen Kunigkeit – Regionale Schulberatung des Rhein-Erft Kreises

Mittwoch, 12.11.2014
09.00-12.30 Uhr
MI, 12.11.
Fortsetzung Junger BUKO

Schulpsychologische Werkzeuge für die Arbeit mit Schulen und Lehrkräften auf dem Weg zur Inklusion – Teamentwicklungs und Supervisionsmethoden

Dipl.-Psych. Marla Consalter & Dipl.-Psych. Hansjuergen Kunigkeit – Regionale Schulberatung des Rhein-Erft Kreises

ab 14.00 Uhr

21. Bundeskongress für Schulpsychologie

14.00-15.35 Uhr

Workshops und Vorträge

14.00-14.45 Uhr
MI, 12.11.

Inklusion an beruflichen Schulen – individuelle Förderung - (Workshop)

Mario Benedetti – Staatliche Schulberatungsstelle für Niederbayern Landshut
Thomas Stadler, Mobiler Sonderpädagogischer Dienst für berufliche Schulen

14.00-14.45 Uhr
MI, 12.11.

Macht-, Gerechtigkeits- und Vertrauenserleben aus Schüler/innen/sicht: Eine Pilotstudie - (Vortrag)

M.A. Melanie Misamer & Prof. Dr. Barbara Thies – TU Braunschweig

14.00-14.45 Uhr
MI, 12.11.

Blackouts, Stress und Angstgedanken – Schülergruppen zum Thema Prüfungsangst - (Vortrag)

Dipl.-Psych. Natalie Waschke – Schulpsychologische Beratungsstelle Düsseldorf

14.00-14.45 Uhr
MI, 12.11.

Welches Lesetraining in welcher Klassenstufe? Ergebnisse einer Längsschnittstudie in der Grundschule - (Vortrag)

Dipl.-Psych. Bettina Müller, Prof. Dr. Tobias Richter, Ana Križan, Teresa Hecht und Prof. Dr. Marco Ennemoser Universität Kassel

14.00-14.45 Uhr
MI, 12.11.

Stärke statt Macht – Neue Autorität in Familie und Schule - (Vortrag)

Michaela Huber – Oskar-von-Miller-Gymnasium München

14.00-15.30 Uhr
MI, 12.11.

Intergruppenprozesse in inklusiven Schulen: Empirisch fundierte Ansatzpunkte zur Förderung sozialer Integration - (Vortrag)

Dr. Judith Lanphen & Dipl.-Psych. Dr. Gunnar Wiedenbauer – Schulpsychologische Beratungsstelle Düsseldorf

14.00-15.30 Uhr
MI, 12.11.

Lehrergesundheit durch online basierte Anwendungstrainings fördern - (Symposium)

www.lehrergesundheit-leuphana.de
Prof. (em.) Dr. Bernhard Sieland – Leuphana Universität Lüneburg
Marcus Eckert

14.00-15.30 Uhr
MI, 12.11.

Samfund und Miteinandern 2.0 – 5 Jahre Schulpsychologie an einem Schulzentrum als Modellprojekt: (Bedingungen – Methoden – Prozeß – Entwicklung – Ergebnisse) - (Workshop)

Dipl.-Psych. Gunter Kase – Schulpsychologische Beratungsstelle des Kreises Rendsburg-Eckernförde

14.00-15.30 Uhr
MI, 12.11.

Rollenkonflikt und Rollenklärung: Wie kann eine Coaching-Begleitung dazu aussehen? - (Workshop)

Dr. Angela Guadatiello – agua-consulting München

14.00-15.30 Uhr
MI, 12.11.

Was Schulen für ihre guten Schüler/innen tun können - (Workshop)

Petra Steinheider & Dr. Marco Paukert – Staatliches Schulamt für den Landkreis und die Stadt Kassel & Staatliches Schulamt für den Landkreis und die Stadt Offenbach am Main/Schulpsychologie

14.00-15.30 Uhr
MI, 12.11.

Ziel und ressourcenorientiertes Entwicklungsgespräch (ZRE) - (Workshop)

Dr. Birgit Palzkill & Günter Müller – Käthe Kollwitz Schule Leverkusen & Schulpsychologischer Dienst des Kreises Düren

14.00-15.30 Uhr
MI, 12.11.

Schattenseiten des Internets – wenn das Internet zum Risiko wird - (Workshop)

Dipl.-Psych. Ingo Hertzstell Nürnberg & Christof Jelko

14.00-15.30 Uhr
MI, 12.11.

Verborgene Kräfte im Klassenzimmer wecken: Förderung der Unterrichtsqualität und der Lehrergesundheit durch hochfrequentes Feedback zur Zusammenarbeit zwischen Lehrkraft und Klasse - (Workshop)

Dipl.-Psych. Jan-Eric Schmidt – Schulpsychologische Beratungsstelle Tübingen

  
14.50-15.30 Uhr
MI, 12.11.

Schule als Lebensraum – ohne Mobbing - (Vortrag)

Doris Graf & Dipl.-Psych. Heinz Schlegel – Staatliche Schulberatungsstelle Obb.-West, München

14.50-15.35 Uhr
MI, 12.11.

SchulFit@st-gregor: Flexibles, integratives Lernen im Team Ein Schulprojekt für Schüler, die zeitweise nicht in ihrer Regelklasse beschult werden können. - (Vortrag)

Ruth Hembacher-Sezer – Schulpsychologische Beratungsstelle des Schulamtes in der Stadt Augsburg
Dipl.-Soz.-Päd. Raphael Bischof – St. Gregor Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Augsburg

14.50-15.35 Uhr
MI, 12.11.

Fortbildungsreihe Schulpsychologie des BDP – Rückblick und Ausblick - (Präsentation)

Dr. Ina Hinz – Deutsche Psychologen Akademie Berlin mit Teilnehmern und Dozenten der Fortbildungsreihe

14.50-15.35 Uhr
MI, 12.11.

Entwicklung und Evaluation eines Gruppenprogramms für Eltern von Kindern mit Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten - (Vortrag)

Bettina Multhauf – Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin Universitätsklinikum Heidelberg

14.50-15.35 Uhr
MI, 12.11.

Belastungen von Lehrkräften durch Gewaltandrohungen - (Vortrag)

Alfred Orendt & Hans-J. Röthlein – Schulpsychologischer Dienst im Landkreis Freising

15.30-16.00 Uhr

Kaffeepause im Foyer

16.00 Uhr

Eröffnungsveranstaltung

16.00 Uhr
MI, 12.11.
Eröffnung des Kongresses

Begrüßung durch Dipl.-Psych. Stefan Drewes, Vorsitzender der Sektion Schulpsychologie

  • Grußworte
  • "Pfalzgräfliche Pfeifer" – ein Ensemble der Landshuter Hochzeit
     

Eröffnungsvortrag Moderne Zeiten: Orientierungspunkte für schulpsychologisches Handeln
Dr. Heinz Lehmeier – Pädagogisches Institut der Stadt München

18.00 Uhr
MI, 12.11.

Empfang und Stehimbiss – Ausklang des 1.Kongresstages – Get Together – Freizeitangebote im Tagungshaus

Donnerstag, 13.11.2014

09.00-12.30 Uhr

Hauptvorträge

09.00-10.30 Uhr
DO, 13.11.

Klassen Kompetent führen: Ergebnisse der Forschung und Anregungen für die Arbeit mit Lehrkräften - (Vortrag)

Prof. Dr. Johannes Mayr – Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

09.00-10.30 Uhr
DO, 13.11.

Schulische Nachteilsausgleiche bei Kindern und Jugendlichen mit psychischen Störungen - (Vortrag)

Dr. Matthias von Aster – Bezirkskrankenhaus Landshut Fachklinik f. Psychiatrie Abt. Kinder-Jugendpsychiatrie

09.00-10.30 Uhr
DO, 13.11.

Begabtenförderung durch CyberMentor: Ein deutschlandweites E-Mentoring Programm zur Förderung von Mädchen in MINT - (Vortrag)

Prof. Heidrun Stöger – Universität Regensburg

  
10.30-11.00 Uhr

Kaffeepause - (Pause)

  
11.00-12.30 Uhr
DO, 13.11.

Chaosmanager, Lernorganisator oder Oberbandenführer? Die Kunst der Klassenführung - (Vortrag)

Prof. Dr. Allan Guggenbühl – Institut für Konfliktmanagement, Zürich

11.00-12.30 Uhr
DO, 13.11.

Probleme beim Rechnen lernen: Differentielles Verstehen und Fördern - (Vortrag)

Prof. Dr. Michael von Aster – Klinik für Kinder- u. Jugendpsychotherapie DRK Kliniken Berlin-Westend

11.00-12.30 Uhr
DO, 13.11.

Glauben Sie ja nicht, wer Sie sind! Grundlagen und Anwendungen der Provokativen SystemArbeit (ProSA®) - (Vortrag)

Dr. Charlotte Tracht – ImproKom® München

09.00-12.30 Uhr

Workshops/Symposium

09.00-10.30 Uhr
DO, 13.11.

Lehrergesundheit – ein schulpsychologischer Beitrag zur Schulentwicklung - (Symposium)

Dipl.-Psych. Helmut Heyse-Konz & Prof. Bernhard Sieland – Leuphana Universität Lüneburg

09.00-12.30 Uhr
DO, 13.11.

Herausforderung Schülerverhalten – Gezielt Einfluss nehmen – Handlungssicherheit stärken – Handlungsmöglichkeiten erweitern - (Workshop)

Dipl.-Psych. Katrin de Buhr – Schulpsychologische Beratungsstelle Bonn

  
11.00-12.30 Uhr
DO, 13.11.

Krisenmanagement in Schulen – ein Beitrag zur Schulentwicklung
Zwölf Jahre Erfahrung aus Einsätzen an Schulen und aus Fortbildungen für Schulpsycholog/inn/en
- (Workshop) NEU IM PROGRAMM!

Bernhard Meißner, Dipl.-Psych., Direktor des European School Psychology Centre for Training (ESPCT)

12.30-14.00 Uhr

Mittagspause – Imbiss im Restaurant

14.00-17.35 Uhr

Workshops und Vorträge

14.00-15.30 Uhr
DO, 13.11.

Chinesisches GesundheitsQiGong und Psychologie als Säulen nachhaltiger Gesundheitsförderung an Schulen/für Lehrkräfte: "Sei eine Kerze, die für andere leuchtet, aber hüte Dich, an beiden Enden zu brennen" - (Workshop)

Dipl.-Psych. Gunter Kase – Schulpsychologische Beratungsstelle Rendsburg

14.00-15.30 Uhr
DO, 13.11.

Woher weiß ich, ob ich angemessen und zielführend berate? (TQM in der schulpsychologischen Arbeit) - (Workshop)

Dr. Stephan Jeck – Hessisches Kultusministerium Wiesbaden

14.00-15.30 Uhr
DO, 13.11.

Schulische Lern- und Lebenswelten- SchulpsychologInnen und Schulen auf einer Reise in neue Schulwelten - (Workshop)

Dr. Rüdiger Gilsdorf – Schulpsychologisches Beratungszentrum Bad Kreuznach
Dr. Nicolai Klessinger - Schulpsychologisches Beratungszentrum Trier

14.00-15.30 Uhr
DO, 13.11.

Klassenführung heute: Erfolgreicher Unterricht dank Classroom Management - (Workshop)

Prof. Dr. Ludwig Haag – Universität Bayreuth

14.00-15.30 Uhr
DO, 13.11.

Selbstkompetenzenentwicklung im SchülerCoaching - (Vortrag)

Carola Heumann – Osnabrück

14.00-15.30 Uhr
DO, 13.11.

Lehrergesundheit in Aktion: AGIL – Das Präventionsprogramm für Arbeit und Gesundheit im Lehrerberuf - (Workshop)

Dipl.-Psych. Kristina Baum
Schön Klinik Roseneck, Prien am Chiemsee

14.00-15.30 Uhr
DO, 13.11.

Gesundheit im Lehrerberuf erhalten und fördern mittels Achtsamkeit - (Workshop)

Dipl.-Psych. Susanne Fattah – Schulpsychologische Beratungsstelle Ortenaukreis

14.00-15.30 Uhr
DO, 13.11.

Rechtsfragen der Schulpsychologie - (Workshop)

RA Jan Frederichs – Rechtberatung des BDP e.V. & Dipl.-Psych. Stefan Drewes – Leiter der Schulpsychologischen Beratungsstelle Düsseldorf

14.00-15.30 Uhr
DO, 13.11.

Gesundheit von Lehrkräften – in Zeiten der Inklusion. Soziale Verdichtung kann stärken – aber auch schwächen. - (Workshop)

Dr. Marion Tacke – Leibniz-Universität Hannover

14.00-15.30 Uhr
DO, 13.11.

Gespräche im Schulalltag professionell führen – Ein Training für Schulleiterinnen und Schulleiter bzw. Lehrerkollegien - (Workshop)

Dipl.-Psych. Michael Müller – Schulpsychologisches Beratungszentrum Speyer

14.00-15.30 Uhr
DO, 13.11.

Die Trainingsprogramme für Lehrkräfte aus dem LeguPan-Projekt – Bausteine aus den Programme "AGIL" und "PAUER" - (Workshop)

Gabriele Kurz, Sabine Weiß & Ewald Kiel – Ludwig-Maximilians-Universität München

14.00-15.30 Uhr
DO, 13.11.

Konflikte in der inklusiven Schule – Perspektiven und Handlungsansätze - (Workshop) ABGESAGT!

Peer Kaeding & Ulrike Peschau – Regionales Bildungs- und Beratungszentrum Altona-West

14.00-15.30 Uhr
DO, 13.11.

Taktile Berührungen im pädagogischen Kontext - (Workshop)

Dipl.-Psych. Matthias Siebert – Schulpsychologisches Beratungszentrum Steglitz-Zehlendorf

  
15.30-16.00 Uhr

Kaffeepause - (Pause)

  
16.00-16.45 Uhr
DO, 13.11.

Schulpsychologie und Sonderpädagogik – Wie geht das zusammen? - (Vortrag)

Dipl.-Psych. Ria Uhle & Mario Dobe – Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft

16.00-16.45 Uhr
DO, 13.11.

"Duell oder Duett?" – Elterngespräch in der Schule
Ein Training für Grundschullehrkräfte
- (Vortrag)

Dipl.-Psych. Cornelia Kösters & Dipl.-Psych. Karsten Schaper –Schulpsychologische Beratungsstelle Düsseldorf & Schulpsychologische Beratungsstelle Offenburg

16.00-16.45 Uhr
DO, 13.11.

Suizidpräventionsprogramme auf dem Prüfstein – Aktuelle Studien - (Vortrag)

Dr. Heidrun Bründel – Gütersloh

16.00-16.45 Uhr
DO, 13.11.

Umgang mit Mobbing – ein Verfahren ohne Verlierer – Aktuelle Studien - (Vortrag)

Dipl.-Psych. Pauline Schäferling – Maria-Ward-Realschule Nürnberg

16.00-16.45 Uhr
DO, 13.11.

Ist unsere Schule voll von narzisstischen Persönlichkeiten? Welche Einsichten kann das Narzissmus-Konzept für die Schulpsychologie bringen? - (Vortrag)

Dr. Wolfram Hoffmann – Bamberg

16.00-16.45 Uhr
DO, 13.11.

Schulentwicklung auf dem Prüfstand – Skeptische Anfragen und beschämende Antworten - (Vortrag)

Prof. Dr. Jörg Schlee – Hochschullehrer für das Lehramt in Sonderschulen in Kiel, Mainz und Oldenburg.

16.00-16.45 Uhr
DO, 13.11.

Psychologische Lerntherapie-Qualifizierte Interventionen bei Lernstörungen - (Vortrag)

Dipl.-Psych. Helmut Wexler Schulpsychologe Privatgymnasium München

16.00-16.45 Uhr
DO, 13.11.

Beratungslehrerausbildung – eine wichtige Aufgabe für die Schulpsychologie - (Vortrag)

Günter Müller & Dr. Birgit Palzkill – Schulpsychologischer Dienst des Kreises Düren & Käthe-Kollwitz Gesamtschule Leverkusen

16.00-16.45 Uhr
DO, 13.11.

Burnout bei Schulpsychologen - (Vortrag)

Peter Steininger – Richard-Wagner-Gymnasium Bayreuth

16.00-17.30 Uhr
DO, 13.11.

Achtsamkeit als Haltung und Methode im schulischen Feld - (Workshop)

Barbara Maier-Gigl – Staatliche Schulberatungsstelle Regensburg, Prof. Dr. Thilo Hinterberger - Universitätsklinikum Regensburg

16.00-17.30 Uhr
DO, 13.11.

Verschwiegen – übersehen – ignoriert: Besondere Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen mit chronischer Erkrankung in der Schule – Interdisziplinäres Forum - (Symposium)

Moderation:
Hildegard Schmidt
Teilnehmer:
Dr. med. Matthias von Aster (Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie im Bezirkskrankenhaus Landshut, Beratungsrektorin Claudia Bernhardt-Gramenz (MB-Dienststelle Obb.-West (RS) u. Ministerialbeauftragter Ltd. RSD Ernst Fischer (koordinierende Ansprechpartner für Bayern), Dr. phil. Hans-Gerd Geschwinder (OStR a.D., Seelsorger in Essen), Dipl.-Psych. Prof. Elisabeth Sticker (Universität zu Köln, Bundesverband herzkranker Kinder)

16.00-17.30 Uhr
DO, 13.11.

Stress: individuelle Stressanalyse, Stressbeschleuniger, Entlastungswege und persönliche Ressourcen - (Symposium)

Siegfried Hümmer – Grund- und Mittelschule Laaber

16.00-17.30 Uhr
DO, 13.11.

Mitdenken, mitreden und mitmachen – Berufspolitik für Einsteiger - (Workshop)

Dr. Judith Lanphen – Landesbeauftragte der Sektion Schulpsychologie
Annette Greiner & Carsten Joiko – Vorstand des Landesverbandes Schulpsychologie NRW

  
16.50-17.35 Uhr
DO, 13.11.

Beratungsverständnis im Spannungsfeld von Beratung und Aufsicht - (Vortrag) ABGESAGT!

Wolfgang Ehinger – Schulpsychologische Beratungsstelle Tübingen

16.50-17.35 Uhr
DO, 13.11.

Systemisches Schulleiter-Coaching – ein möglicher Weg?! - (Vortrag)

Dipl.-Berufspäd. Gregor Lammel & Dipl. Sozialpäd. Isabel Bartl – Staatl. Schulberatungsstelle für Oberbayern-Ost München

16.50-17.35 Uhr
DO, 13.11.

Fähigkeitsindikatoren Primarschule (FIPS) – ein schulpsychologisches Pilotprojekt an drei Mülheimer Grundschulen - (Vortrag)

Dr. Nina Schöneck & Renate Seeger – Regionale Schulberatungsstelle der Stadt Mülheim an der Ruhr

16.50-17.35 Uhr
DO, 13.11.

Wirksamkeit präventiver Maßnahmen für hochbelastete Lehrkräfte – Ergebnisse aus dem Projekt "LeguPan Lehrergesundheit: Prävention an Schulen" - (Vortrag)

Dr. Sabine Weiß, Gabriele Kurz & Prof. Dr. Ewald Kiel – Ludwig-Maximilians-Universität München

16.50-17.35 Uhr
DO, 13.11.

Professionalisierung von Lehrkräften im Umgang mit SchülerInnen mit Autismus-Spektrum-Störungen (bzw. bei AD(H)S) - (Workshop)

Gudrun Tischner-Remington – SchulCentrum Augustinum Grafing

16.50-17.35 Uhr
DO, 13.11.

Chancen für die Schulpsychologie durch Vereinsgründung Beispiel: Der Verein für Schulpsychologie Detmold e.V. - (Vortrag)

Dr. Josef Hanel – Verein für Schulpsychologie Detmold e.V.

16.50-17.35 Uhr
DO, 13.11.

Gute gesunde Schule – Hilfen und Instrumente für Schulleitungen, Steuergruppen und Schulpsychologen - (Workshop) ABGESAGT!

Dr. Gerrit Schnabel – Unfallkasse NRW Münster

16.50-17.35 Uhr
DO, 13.11.

Förderung von Schutzfaktoren in der Schule durch Verbesserung von Lernmotivation und sozialem Klima im Unterricht - (Vortrag) ABGESAGT!

Dipl.-Psych. Dorothea Wudy & Dipl.-Psych. Merle Kleinfeld – Schulpsychologisches Beratungszentrum Berlin

16.50-17.35 Uhr
DO, 13.11.

Entwicklung von Resilienz als Beratungsaufgabe? - (Workshop)

Ulrike Peschau – ReBBz Hamburg-Harburg

18.45 Uhr
DO, 13.11.

Stadtführung Landshut

20.15 Uhr
DO, 13.11.

Gesellschaftsabend mit Büffet, Musik und Tanz – in den Sälen Bernlochner (Landshut)

Freitag, 14.11.2014

09.00-12.30 Uhr

Hauptvorträge

09.00-10.30 Uhr
FR, 14.11.

AGIL kontra Burnout? Lehrergesundheit zwischen populär-diffuser Burnout-Bedrohung und tragfähigen Präventions- und Behandlungsstrategien - (Vortrag)

Prof. Dr. Dr. Andreas Hillert – Schön Klinik Roseneck, Prien am Chiemsee

09.00-10.30 Uhr
FR, 14.11.

Kognitive Funktionsdiagnostik bei Lernstörungen mithilfe der Arbeitsgedächtnistestbatterie für Kinder (AGTB 5-12) - (Vortrag)

Prof. Dr. Marcus Hasselhorn – IDEA Frankfurt

09.00-10.30 Uhr
FR, 14.11.

Prävention und Therapie depressiver Störungen im Kindes- und Jugendalter - (Vortrag)

Prof. Dr. Gerd Schulte-Körne – Universität München

  
10.30-11.00 Uhr

Kaffeepause - (Pause)

  
11.00-12.30 Uhr
FR, 14.11.

Denkanstöße! – Ein Programm zur Gesundheitsförderung an Schulen für Kollegien und Leitungen - (Vortrag)

Dr. Andreas W. Fischer-Coping – Wampersdorf/Österreich

11.00-12.30 Uhr
FR, 14.11.

Lernverlaufsdiagnostik – Konzepte und Befunde - (Vortrag)

Prof. Dr. Elmar Souvignier – Westfälische Wilhelms Universität Münster

11.00-12.30 Uhr
FR, 14.11.

Wie entsteht orchestraler Zusammenklang und was macht eigentlich ein Dirigent? – Führungsaspekte aus anderer Perspektive - (Vortrag)

Georg Fritzsch –Generalmusikdirektor Kiel

09.00-12.30 Uhr

Workshops

09.00-10.30 Uhr
FR, 14.11.

"From teaching to learning" – Ein professionelles Werkzeug zur wirkungsvollen Begleitung des Paradigmenwechsels im Bildungssystem - (Workshop) ABGESAGT!

Dr. Helga Breuninger – Helga Breuninger Stiftung & Prof. Dr. Wilfried Schley – Leadership Foundation

09.00-10.30 Uhr
FR, 14.11.

Supervision und Coaching von Lehrkräften und Schulleitungen – ein Methodenworkshop - (Workshop) ABGESAGT!

Wolfgang Ehinger – Schulpsychologische Beratungsstelle Tübingen

09.00-10.30 Uhr
FR, 14.11.

Heterogenität als Herausforderung für eine lernende Organisation: Kollegiale Beratung zur Unterrichtsentwicklung - (Workshop)

Dr. Hanna Ferdinand & Sylvia Seider – TU Dortmund

  
10.30-11.00 Uhr

Kaffeepause - (Pause)

  
11.00-12.30 Uhr
FR, 14.11.

Die Panoramatechnik als kreative Interventionsmethode zur Bearbeitung von zwischenmenschlichen Konflikten - (Workshop)

Svenja Melbye & Irina Neumann – Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg

11.00-12.30 Uhr
FR, 14.11.

Kollegiales Coaching – Wie können Schulpsychologen Lehrkräfte zur Selbsthilfe anleiten - (Workshop)

Prof. Dr. Jörg Schlee – Hochschullehrer für das Lehramt in Sonderschulen in Kiel, Mainz und Oldenburg.

11.00-12.30 Uhr
FR, 14.11.

In Einklang kommen – Klang- und Ruhetage für Lehrer/innen, Schulmitarbeit/innen, und Schüler/innen ab 16 Jahren - (Workshop)

Dipl.-Psych. Roland Waltner & Reimund Franz – Schulpsychologischer Dienst Saarlouis

12.40 Uhr
FR, 14.11.

Abschlussveranstaltung

Abschlussvortrag
Führung stärken, Teamarbeit entwickeln, Persönlichkeitsentwicklung fördern – Schulpsychologie in einer sich verändernden Schulwelt
Prof. Dr. Dieter Frey – LMU München

Verabschiedung und Abschluss des Kongresses
Dipl.-Psych. Stefan Drewes – Sektion Schulpsychologie im BDP e.V.